Quarz

Die Quarze
 

Die Quarze bilden eine Gruppe von Mineralien mit gleicher oder ähnlicher chemischer Zusammensetzung, die trigonal kristallisiert. Die Varietäten der Quarze werden in Gruppen mit gleichem Aufbau eingeteilt: Makrokristalline (großkristalline) Quarze und mikrokristalline (kleinkristalline) Quarze. Die mikrokristallinen Quarze unterteilt man wiederum in körnige, stengelige und faserige Aggregate (Mineralvergesellschaftungen).
 

Makrokristalline:
 

 

Bergkristall Ein durchsichtiger, klarer Quarz aus Brasilien, Madagaskar, Schweiz und Sri Lanka
Rauchquarz Eine durch Höhenstrahlung verursachte Gitterstörung bewirkt eine bräunliche oder  
schwärzliche Trübung.  Fundorte: wie Bergkristall 
 
Amethyst Er ist der begehrteste Stein aus der Quarzgruppe, seine Farbe reicht von violett bis 
fast purpur, von blaß bis sehr dunkel.   Fundorte: Brasilien, Uruguay, Madagaskar, 
GUS und Sri Lanka. 
 
Citrin Der Citrin ist nach seiner zitronengelben Farbe benannt, kann jedoch auch fast bräun- 
lich sein.  Fundorte: USA, Brasilien, Madagaskar, GUS

 

 Mikrokristalline:
 
Körnige Aggregate

 

Rosenquarz Ein meist grobkörniges Gestein von hellrosenroter Farbe. Die Durchsichtig-  
keit ist meist gering, das Gestein rissig.  Vorkommen: USA, Brasilien,   
Madagaskar, Südafrika und Österreich.  
 
Jaspis Auch Hornstein genannt, kommt in allen Farben  meist fleckig oder gestreift 
vor.  Fundorte: weltweit 
 
Aventurinquarz Der Name entstand durch eine durch Zufall entdeckte Glassorte mit  
ähnlichem Aussehen. Dunkles Grün mit metallischem Schimmer von einge- 
lagertem Fuchsit, rot oder braun von eingelagerten Hämatitplättchen. 
 
Blauquarz Einschlüsse von Rutilnadeln oder Krokydolithfasern bewirken eine trübblaue 
Farbe.  Vorkommen: Brasilien, Südafrika, Skandinavien, Österreich 
 
Amethystquarz Trübes, undurchsichtiges Gestein aus einzelnen Amethystkristallen, in 
Farbe und Vorkommen sonst wie Amethyst. 
 
Prasem Lauchgrünes, derbes Quarzaggregat. Fundorte: Deutschland, Finnland  
Österreich.

 
 

 

Stengelige Aggregate

 

Quarzkatzenauge Derber Quarz mit parallel eingelagerten Hornblendefasern, die einen  
Katzenaugeneffekt bewirken. Vorkommen: Südafrika 
 
Falkenauge Feinfaseriges, undurchsichtiges Quarzaggregat mit Einlagerungen von 
Krokydolith, blaugrau bis blaugrün mit Flächenschiller. 
Vorkommen: Südafrika
Tigerauge Aus Falkenauge durch Pseudometamorphose (Ersetzen von Krokydolith 
gegen Quarz unter Beibehaltung der stengeligen Struktur) entstandenes 
Quarzaggregat, durch  Brauneisen goldgelb gefärbt.  
Vorkommen: Südafrika
Faserige Aggregate

 

Chalcedon Feinfaseriges Aggregat von bläulicher Farbe, auch als Oberbegriff für die  
faserigen Aggregate verwendet.  Vorkommen: Brasilien, Madagaskar, 
Indien. 
 
Chrysopras Ein Chalcedon von apfelgrüner Farbe. Vorkommen:  Polen, Australien.
Sarder Rotbrauner  durchscheinender Chalcedon. Vorkommen: Brasilien
Karneol Fleischfarben bis rotbraun, sonst wie Sarder. Vorkommen: Brasilien
Achat Ein verschiedenfarbig gestreifter Chalcedon, wird häufig für Gravuren 
verwendet. Vorkommen: Brasilien, Uruguay. 
 
Baumstein Farbloser oder weißgrauer, durchscheinender Chalcedon mit baumartiger 
oder farnartigen Zeichnungen aus Dendriten (Mangan oser Eisenaus- 
scheidungen von dunkler Farbe). Vorkommen: USA, Brasilien, Indien. 
 
Landschaftsachat Zeigt wie der Baumstein ein landschaftsähnliches Bild.  
Vorkommen: USA, Brasilien, Indien. 
 
Moosachat Farbloser, durchscheinender Chalcedon mit grünen moosartigen  
Krokydolitheinlagerungen., durch Oxidation der Hornblende entstehen 
auch braune und rote Farbtöne. Vorkommen: USA, Indien, China. 
 
Mückenstein Knäuelförmig verwachsene Dendriten ergeben ein Mückenartiges Bild. 
Vorkommen: USA, Brasilien, Indien.